··· 2003

Studienabschlusspreise

Die Vergabe der Studienabschlusspreise für das Jahr 2003 fand, wie gewöhnlich, im Rahmen des Dies academicus, also am 08. 11. 2003 statt.

Die Studienabschlusspreise in Höhe von jeweils Euro 700,- gingen an (von links):

Simon SCHRÖDLE (NWF IV-Chemie), vertreten auf dem Bild durch seinen Doktorvater,
      PD Dr. Richard Buchner
Klaus EDENHOFFER (phil. Fakultät III)
Bernd MERKL (WiWi Fakultät)
Daniela SCHMIED (jur. Fakultät) 

Buchpreise

Die Vergabe der Buchpreise fand im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung, am 20. 11. 03 statt.


Jeweils eine Urkunde und einen Scheck über Euro 200,- erhielten folgende Studenten, die ausgezeichnete Leistungen im Grundstudium zeigten (von links):

Frau Anita BRANDL (med. Fakultät)
Herr Paul BRANDL (NWF IV – Pharmazie)
Frau Kathrin EISENRIEDER (WiWi; z. Zt. Auslandsstudium, deshalb nicht anwesend)
Herr Johann RIEDL (NWF II, Physik)
Herr Thomas STICHT (kath.-theol. Fak.)

Reisestipendien

Mit vier Reisestipendien à 500,- Euro wurden unterstützt
(Preisvergabe war am 04. 06. 03):

Frau Julia MÜLLER (Politik/Geschichte/Jura), 2. von links
Frau Bianca RÖTZEL (Englisch/Spanisch/FKN), 3. von links
Herr Martin URBAN (Englisch/Philosophie/FKN), links, und
Frau Verena WINKLER (Englisch/Geschichte) rechts.

Buchpreise der Dr. Alfons Paulus Stiftung getragen von ESdUR

Die Vergabe dieser Preise fand im Rahmen des Tages der Chemie und Pharmazie,

am 28. 05. 03 statt.

Wissenschaftliche Literatur ist für alle wissenschaftlich Arbeitenden das wichtigste "Handwerkszeug": z.B. Monographien, Fachzeitschriften und Referateorgane. In den naturwissenschaftlichen und technischen Disziplinen und der Medizin gesellen sich dazu noch die oft sehr teueren Geräte für das experimentelle Arbeiten.

Für das Grundstudium genügen in vielen Disziplinen bewährte Lehrbücher; zusätzliches Lehrmaterial gewinnen die Studierenden durch Kopieren. Doch bereits im Hauptstudium benötigt jeder Studierende in zunehmenden Ausmaß spezifischere Fachliteratur in gebundener Form. Diese oft recht teure Studienliteratur belastet das schmale Studentenbudget sehr stark.

Die Universitätsstiftung Dr. Alfons Paulus wurde im Jahr 2000 von einem Hochschullehrer des Fachs Chemie der Universität Regensburg errichtet und zeichnet die besten Absolventinnen und Absolventen der Diplomvorprüfung im Fach Chemie aus. Ab 2004 wird auch ein Studienabschlusspreis für die besten Absolventen der Diplomhauptprüfung vergeben. Alle Preise sind dazu gedacht, die Anschaffung studiendienlicher chemischer Fachliteratur zu ermöglichen und so das Studium zu intensivieren.

Seit 2001 wurden bis jetzt durch die Universitätsstiftung Dr. Alfons Paulus insgesamt 13 Preise für Absolventen der Diplomvorprüfung gestiftet. Die Verleihung erfolgt durch den Vorsitzenden des Vereins "ESdUR" im Rahmen des "Tages der Chemie", veranstaltet von der Naturwissenschftlichen Fakultät IV für Chemie und Pharmazie der Universität Regensburg.

Jeweils eine Urkunde und einen Scheck über Euro 300,- erhielten folgende Studenten, die ausgezeichnete Leistungen im Grundstudium zeigten:

Herr Dominik Albrecht
Herr Stefan Lange
Frau Karin Lanzl
Herr Andreas Schmaunz
Herr Wolfgang Wachter